Ökumenische Kreuzbergwallfahrt - 28. Mai 2022

Zu einer ökumenischen Wallfahrt auf den Kreuzberg (Landkreis Rhön-Grabfeld) mit Regionalbischöfin Gisela Bornowski und Bischof Dr. Franz Jung laden der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Ansbach-Würzburg und das Bistum Würzburg am Samstag, 28. Mai, ein.

Die letzte ökumenische Wallfahrt im  Jahr 2015 mit Regionalbischof Christoph Schmidt und Bischof Friedhelm Hofmann (siehe Header-Foto) liegt nun schon sieben Jahre zurück.

Nach der Vakanz des Würzburger Bischofsstuhls 2018 und dem Corona-Lockdown 2020 kann sie nun wieder durchgeführt werden. Da pandemiebedingte Einschränkungen aufgehoben sind, ist keine Anmeldung erforderlich.

Motto der Wallfahrt ist:
„Christen gemeinsam unter dem Kreuz – Jetzt ist die Zeit“.

weitere Infos >

Gestartet wird um 8:30 Uhr
am Wanderparkplatz am Ortsende von Sandberg.

Der Weg hinauf zum „heiligen Berg“ wird als thematischer Stationenweg gestaltet. Erste Station ist der Startpunkt in Sandberg. Die vierte Station ist das Gipfelkreuz am Kreuzberg. Unterwegs im Gehen und im Gespräch geht es um die gemeinsame Aufgabe der Christen, Kirche in der Welt zu sein und die Krisen der Gegenwart bewusst wahrzunehmen, darin gemeinsame Orientierung zu entdecken und den persönlichen Anteil an möglichen Lösungen zu finden.

Um 11:30 Uhr wird am Freialtar vor der Klosterkirche ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. In einer Dialogpredigt gehen Bischof Jung und Regionalbischöfin Bornowski nochmals auf das Thema „Jetzt ist die Zeit“ ein. Ein Liedheft für die Stationen und den Gottesdienst erhalten die Teilnehmenden zu Beginn der Wallfahrt in Sandberg. Eine Verköstigung der Wallfahrer durch den Klosterbetrieb ist wie gewohnt möglich.